die ersten Monate der Löwen... Stand Januar 2008

Dies ist die Geschichte einer Mannschaft, die erst seit neun Monaten existiert und sich schon auf der großen Bühne des Bottroper Fussballs präsentieren darf!
Zu den Anfängen:

Die beiden fußballverrückten Unternehmer Sigi de Sutter „Gaststätte Zum Belgier“ und Burak Akpinar „Burak´s Trinkhalle“ aus Welheim wollten diesen Stadtteil wieder beleben.
Ein neues Fussballteam sollte gegründet werden und ab der Saison 07/08 in der Hobbyliga-Bottrop an den Start gehen. Denn das fussballerische Potential in Welheim ist riesengroß, nur zieht es die meisten Spieler leider in Vereine außerhalb Welheims.
Am 20. März 2007 war die Geburtsstunde der Welheimer Löwen 07!
Akribisch arbeiteten die beiden Gründerväter an Ihrem Team, binnen kürzester Zeit wurden über 20 Spieler von den Plänen überzeugt, dabei waren auch einige Spieler die im Fokus von höherklassigen Vereinen standen. Ins Traineramt wurde Dirk Bluszcz befördert, der nun bis September ( Beginn der neuen Hobbyliga-Saison ) Zeit hatte aus diesem zusammengewürfelten Haufen eine Mannschaft zu formen. Zweimal die Woche wurde trainiert, teilweise auf Kreisliga A Niveau.
Zunächst durften wir “vor unserer Haustür“ auf der Platzanlage von RW Westfalia trainieren, was uns natürlich sehr entgegen kam, alle konnten zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Training. Dafür möchte ich mich hier nochmals bedanken. Doch nachdem vier Leistungsträger vom hiesigen Verein zu uns wechselten und wir immer erfolgreicher
wurden war man von unserer Anwesenheit nicht mehr so begeistert und wir verließen die liebgewonnene Platzanlage Richtung Körnerschule und Neustraße, was dem Trainingseifer aber keinen Beinbruch gab.
Eine Menge Testspiele wurden ausgetragen. Kaum eine Stadt im Umkreis von 70 km wurde dabei ausgelassen, das Highlight dabei war eine Auswärtsfahrt mit dem Reisebus nach Düsseldorf, wie bei den Profis, herrlich!

In der ersten Testspielphase gab es viele Höhen und Tiefen, es dauerte ne Weile bis wir eine Mannschaft wurden. Der 21.07. war wohl der Wendepunkt, beim Spiel gegen den Serienmeister der FFL Essen gab es während und nach dem Spiel einige unschöne Szenen, doch ab dem Zeitpunkt ging es für die Löwen nur noch bergauf. Man nahm an zwei Kleinfeldturnieren teil und holte bei beiden souverän den Siegerpokal.
Dazwischen das zweite Testspielhighlight gegen die Alt-Herren von RW Essen. Auch wenn es nicht die Traditionsmannschaft war, waren doch einige bekannte Akteure wie Dirk Pusch im Kader. Die für Hobbyverhältnisse Rekordkulisse von ca. 150 Zuschauern kamen voll auf Ihre Kosten, eine grandiose Vorstellung der Löwen und ein glatter 5:1 Erfolg sorgten für Begeisterungsstürme auf den Rängen.
Die Vorbereitung lief sehr gut, die Euphorie riesengroß. Das klare Ziel, obwohl wir Neuling waren, hieß ganz klar Aufstieg in die Hobbyliga A! Und wir träumten davon im Pokal mindestens ins Halbfinale zu kommen.

Diese Euphorie wurde natürlich mit in die Saison hineingetragen, dass erste Pflichtspiel gegen RW Fuhlenbrock wurde mit 10:1 gewonnen. Bis zur Winterpause gewann man alle Partien deutlich, bis auf das Spitzenspiel gegen Irish Soccer. Obwohl man das Spiel 90 Minuten lang dominiert hatte, musste man sich mit einem 3:3 begnügen. Als Herbstmeister der Hobbyliga B ging man in die Winterpause.
Der einzige Wermutstropfen in der laufenden Hobbyliga-Saison war die knappe 2:1 Niederlage im Pokal gegen den FC Ritter 83. Der Traum war da schon früh ausgeträumt.
Das letzte große Event in diesem Jahr sollte die Hallenmeisterschaft sein.
Vom Potential her sollten wir es doch schaffen unter die letzten vier Teams zu kommen, aber wie sagt man so schön, in der Halle ist alles möglich. Die Top-Favoriten auf den Turniersieg waren die Ruhrpott-Kicker und der Serien-Hallenmeister SG 82 Bottrop. Unser Ziel ins Halbfinale einzuziehen erreichten wir eindrucksvoll mit acht Siegen in acht Spielen! Im Halbfinale der erste große Favorit, die Ruhrpott Kicker. In der Vorrunde hatten wir sie 3:1 geschlagen, aber in der K.O. Runde wird es sicherlich schwerer. Von 15 Minuten Spielzeit haben wir sie die ersten 12 dominiert, nicht den Hauch einer Chance bei einer 3:0 Führung gelassen. Doch drei Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer, der uns völlig von der Rolle brachte. Ein zweiter kurz darauf und wir mussten uns in die Schlusssirene zittern. Mit einem 3:2 ging es ins Finale gegen den Serienmeister SG 82 Bottrop. Eine sehr intensive, hoch spannende Partie bis zur letzten Sekunde endete 2:2. Im Neun-Meterschießen war Fortuna auf unserer Seite, alle fünf wurden verwandelt und das Wunder von Welheim war perfekt! Die Welheimer Löwen sind Hallenmeister der Hobbyliga! Unser erster Titel nach nur neun Monaten seit Bestehen und die Qualifikation für die Bottroper Hallen-Stadtmeisterschaften.


Am 5. Januar ist es endlich so weit... Das Team, der Betreuerstab, Mitglieder, Symphatisanten und Freunde alle warten sehnsüchtig auf dieses Event... In einer Gruppe mit dem SV Rhenania, SV Vonderort, VfB Kirchhellen, SC Wacker und FC Batenbrock werden wir die Gelegenheit haben und nutzen uns zu präsentieren!

Die Zukunft der Löwen sieht rosig aus, natürlich ist im Anfangsstadium immer alles euphorisch aber wir sind uns sicher, dass wir langfristig konstant gut arbeiten werden.

Auch der Internetauftritt ( www.welheimer-loewen.de ) kann sich sehen lassen. Kaum ein anderer Bottroper Verein informiert so aktuell und detailliert! Fast 10.000 Besuche in dieser kurzen Zeit zeugen davon!


Die Welheimer Löwen 07 werden hoffentlich noch oft für positive Schlagzeilen sorgen!